Was ist Mediation? Wann kommt Mediation zur Anwendung?

Mediation bedeutet Vermittlung in Konflikten (lat. Medium=Mitte, eng. Mediate=vermitteln) und ist ein Verfahren zur Lösung von Konflikten durch Verhandeln, unter der Leitung einer neutralen Drittperson (Definition: Schweizerischer Dachverband für Mediation SDM).

Mediation heisst:

  • Vermittlung zwischen Konfliktbeteiligten
  • Konfliktregelung durch Übereinstimmung
  • Interessen statt Positionen

 

Wann ist Mediation empfohlen?

Menschen in Konflikten zeigen Stressreaktionen, die bewirken (können), dass die Selbststeuerungsfähigkeit eingeschränkt oder ganz verloren geht. Es entstehen Fixierungen im Wahrnehmen, Denken, Fühlen, Wollen und Verhalten. Mediation ermöglicht es den an einem Konflikt Beteiligten, kooperativ zu verhandeln und eigenverantwortlich neue Perspektiven und Optionen zu entwickeln. Dadurch entsteht eine zukunftsgerichtete Lösung mit Gewinn für alle Beteiligten. Mediation im Sinne von Vermittlungsgesprächen bieten wir zu psychosozialen Themen an.

Sie findet Anwendung in folgenden Familienkonflikten:

  • Trennungs- und Scheidungssituationen
  • Konflikte, die gemeinsame elterliche Sorge und / oder das Besuchsrecht betreffen
  • Konflikte zwischen den Generationen